Die fast platzende Blase (Vorallen was für Fabio)

Forum2: Aurum H2O (in die Hose pinkeln)

Geschrieben von DJNovastar am 22. September 2011 22:39:48:

Da du Fabio mal für mich extra eine deiner storys ein wenig extremer weiter geschrieben hast.

Habe ich heute eine story geschrieben die ich dir nicht vorenthalten will.

Möchte mich aber zufor entschuldigen falls, ich in der story mit irgent entwas zu weit gegangen bin

Anmerkung: sie ist natürlich wie auch andere hier nur ausgedacht.
Ausserdem habe ich in dieser story diesesmal auch ein wenig meiner fantasie freien lauf gelassen,
das werdet ihr an einer gewissen stelle zb merken.

-------------------------------------------------------------------------

Die Fast platzende Blase

Seit stunden schon lässt ihre freundin sie nicht aufs klo, obwohl sie bereits ein fürchterliches stechen und brennen in
ihrer muschie hat. Immer wieder massiert sie fest durch ihrer hautengen jeans ihr brennendes und stechendes pissloch, um
das brennen und stechen zu lindern damit sie es noch länger einhalten kann. Da ihre Freundin sehr darauf steht wenn eine
Dame unter einem unerträglichen starken pissdruck steht, nahm sie sich einfach die frechheit das an ihrer freundin durch
zu ziehen, kaum kann sie es selber glauben, und doch macht ihre freundin das mit, sie lässt sich davon abhalten auf die
Toilette zu gehen, obwohl es schon so fürchterlich dringend ist.


Seit stunden schon steht ihre freundin unter einem brennenden und stechenden starken pissdrang. Jedesmal wenn ihre
freundin gehen will greift sie sie sanft am arm hält sie zurück legt ihre hand auf ihren so fürchterlich dringend
müssenden schritt, knetet und massiert in dann. Doch sie treibt das Spiel noch gemeiner, Immer wieder sagt sie zwischen
durch komm mit ich lasse dich jetzt gehen, vorsichtig mit der hand fest im schritt führt sie ihre freundin langsam ins
bad, da stehen sie nun beide vor der schüssel, oder für ihre freundin auch das paradise der endlichen möglichen
erleichterung. Sehensüchtig schaut ihre freundin die schüssel an, wärend sich wieder ihre hand in ihren schritt vergräbt
und wieder die brennend stechende muschie knetet und massiert, immer wieder sog ihre freundin während ihre brennend
stechende muschie massiert wurde scharf die luft zwischen den lippen und ihren zähnen und stöhnte auf mit einem "aaah".
Ihre Blase war so übervoll, so voll wie sie in ihrem leben warscheinlich noch nie war. Sie musste oft in ihrem leben
lange einhalten, zb in der schule weil die lehrer sie nicht liesen, oder der freund den sie mal hatte der sie ab und an
nicht aufs klo lies, oder kaum zu glauben, ihre mutter sie oft nicht aufs klo lies da die mutter selber für den vater
oft bis zum brennenden und stechenden druck und weiter darüber hinaus einhalten musste, da der vater auch ein wenig
sadistisch war, so lies die mutter sie mit darunter leiden, das heist das sie daher auch oft wegen ihrer mutter lange
einhalten musste.
Also das dringend müssen und stunden lang einhalten müssen kannte sie bereits zu gut, doch so furchtbar dringend wie
dieses mal quasie so dringend wie ihre mutter wegen dem vater stunden lang immer muss, musste sie noch nie. Während ihre
brennend stechende muschie immer noch gekenetet und massiert wurde, und sie immer wieder scharf die luft zwischen ihren
lippen und denn zähnen sog, hauchte ihre freundin ihr erotisch ins ohr
"na süßer schatz, möchtest du pinkeln hmmm, tut es weh"
aufstöhnend vor brennen und stechen in ihrer muschie antwortet sie "aaah, ja bitte lass mich endlich, bitte bitte bitte,
es brennt und sticht und tut so weh bitte, oh bitte". Doch ihr freundin lehnt wieder ab und sagte "nein noch nicht, ich
möchtet das du noch dringender pissen musst, und deine blase noch mehr anschwillt" wieder aufstöhnend antwortet sie
"aaah ich kann aber nicht mehr ich habe doch schon schmerzen in der blase, warum machst du das mit mir?", " weil ich es
erregend finde wenn du so dringned musst" wieder legt sie fest ihre hand in ihren schritt und führt sie vorsichtig und
langsam zurück ins wohnzimmer, während sie ihr verspricht "trinke noch eine flasche sekt mit mir, danach darfst du
wirklich gehen" , "aber ich kann wirklich nicht mehr bitte, ich halt es nicht mehr aus ich habe schmerzen in der blase,
bitte lass mich doch jetzt endlich gehen bittteeee!!!" , "ooooh nein" antwortete die freundin. Nach dem sie langsam im
wohnzimmer angekommen sind, und sie ihre unter dem furchtbaren starken pissdrang stehende freundin auf der couch in die
sitze position geholfen hat, wollte ihre freundin gerade die beine überschlagen um das brennende und stechende pissloch
zu zu drücken zur erleichterung für
das aushalten, doch die freundin lies es nicht zu "nichts das du sitzt ab jetzt etwas breit beinig, ab jetzt wird es
keine abhilfe mehr geben, höchsten durch meine eigenen massierende und knetende hand", "mmmmmmmmh" stöhne sie vor lauter
brennen und stechen in ihrer muschie auf, aber sie tat was die freundin verlangte.

Während die freundin den sekt aufmachte, stellt sie sich im gedanken wieder die frage "kann ich das hier echt glauben
passiert es wirklich, das sie so lange für mich einhält, sich von mir abhalten lässt, ihre blase ist bereits geschwollen
und sie hat schmerzen in der blase, ein brennen und stechen in ihrer süßen muschie, warum lässt sie das mit sich machen"
allein schon das sie sich im gedanken die frage stellte und das schöne was gerade passierte noch mal vor augen führte,
erregte sie nur noch viel mehr.
Während sie krampfhaft versuchte den überstarken pissdrang stand zu halten , schenke die freundin ihr bereits ein glass
sekt sein. Sie schaute die freundin mit einem verzweifelten und flehenden gesicht an, doch die freundin schüttelte nur
ihr kopf und gab ein "mh mh" von sich. Wie sie sich gerade selber in den schritt fassen wollte um gegen zu drücken weil
wieder eine rieseige druckwelle kam, nahm die freundin ihre hand weg und sagte nein keine abhilfe sagte ich doch,
während die freundin dann ihre hand auf den höllen gequellten schritt legte und leicht rieb. Während dessen tranken
beide den sekt, für sie natürlich war es ein kampf den sekt zu trinken, doch für die freundin ein genuss, den sekt zu
trinken, und zu gleich ihre unfassbares glück zu geniesen dabei.
Nach dem die beiden die flasche sekt austranken, und sie sich bereits in und vorstellbarster pissnot befand erfüllt von
grauenvollen schmerzen, stechen, und brennen, stand ihre blase nun kurz dafor zu platzen, sie fehlt und weinte bitte
lass mich endlich gehen ich kann nicht mehr bitte es ist jetzt wirklich schon zu dringend, doch die freundin lehnte
weitehrin ab. Die Freundin begann wieder ihre brennendes und stechendes über gequelltes pissloch zu keneten und zu
massieren, währen sie dabei vor schmerz und dem brennen wie dem stechen nur noch imemr wie schaf die luft zwischen ihren
lippen und zähnen sog und dabei gequellt stöhnte. "halte noch länger aus schatz, ich will das du noch viel dringender
pissen musst" , sie wusste nicht mehr was sie machen sollte ihre blase stand kurz vorm platzen ihre muschie litt unter
qualvollen schmerzen, sie wollte für für ihre freundin tatsächlich noch länger einhalten, jedoch begannen ihre
schliesmuskeln den halt aufzugeben, mit aller macht versuchte sie es, sie verkrampfte sich , ihre freundin massierte
ihre muschie immer fenster, und sagte dabei nein nicht halte es halte es du schaffst es,
doch sie stöhnte immer mehr sog immer heftiger die luft zwischen ihren ihren lippen und zähnen.


Dech es half nichts mehr, ihre schliesmuskeln hatten so wie sie keine macht mehr darüber, so sehr sie es wollte,
es ging nicht mehr. Während die Freundin immer noch fester ihre muschie duch der hautengen jeans massierte um es zu
verhindern, merkte sie wie es sehr heiss wurde in ihrem schritt und wie ihre hand einen unglaublich gewaltigen stoß
bekam. der goldene saft schoss aus ihrer lustspalte wie das wasser aus einem hochdruckreiniger.
Während sie pisste schrie und stöhnte sie, die freundin massierte wie wild dabei weiter, sie pisste, schrie und stöhnte,
und bekamm einen gewaltigen orgasmus wie man sich den nicht vorstellen konnte, sie schrieh so heftig das die freundin
ihr ein wenig den mund zu halten musste.
Noch minuten lang schoss der goldene saft mit hoch druck aus ihrem süßen pissloch, nach dem ihre blase nun endlich
entleert war, war sie so sehr fertig, das sie zusammensackte und mit einem glücklichen lächlen einschlief, während die
freundin sie mit einem dankebaren liebevollen lächlen dabei beobachtete und liebevolle durch ihr haar streichelte, und
ihr einen liebevollen kuss gab, und leise danke flüsterte.




Antworten:

Forum2: Aurum H2O (in die Hose pinkeln)